Superhelden unter den Lebensmitteln: Die Superfood-Liste Teil 2

Der Hype um die sogenannten Superfoods erobert die Welt: Noch nie war es so in Mode, auf seine Ernährung zu achten und den eigenen Körper mit einem Maximum an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen zu versorgen. Besonders beliebt: Kakao, Goji-Beeren und Chiasamen – aber auch grüne Superfoods wie Matcha und Weizengras sind stark im Kommen. Dabei ist der Trend um die gesunden Alleskönner im Grunde nicht neu: Die meisten Superfoods werden schon seit Jahrhunderten eingesetzt, weil sie eine so hohe Nährstoffdichte haben und viele Ballaststoffe enthalten. Im Folgenden einige unserer Empfehlungen.


Goji-Beeren

Goji-Beeren

Die exotische Goji-Beere, auch als Wolfsbeere oder Bocksbornbeere bekannt, ist eines der bekanntesten Superfoods. Ähnlich wie Quinoa, Matcha oder Grünkohl steht sie aufgrund ihres hohen Nährstoffgehalts hoch im Kurs – und das nicht ohne Grund: Die kleine rote Frucht wird schon lange als Heilmittel gegen verschiedene Krankheiten eingesetzt und kann daher getrost als perfektes Lebensmittel bezeichnet werden, das jede Ernährung bereichert und die Gesundheit optimiert.

  • Kann Gewichtsreduktion unterstützen
  • Antioxidative Wirkung
  • Stärkt das Immunsystem
  • Sorgt für eine ausgeglichene Darmflora

Carob

Carob ist das geröstete und gemahlene Fruchtmark der Carobfrucht, die am Johannisbrotbaum wächst. Bekannt ist es vor allem als gesunde Alternative zu Schokolade. Das Produkt enthält kaum Fett und Natrium, dafür aber einen hohen Anteil an Ballaststoffen, die bei geringer Kalorienmenge viel Energie liefern. Hinzu kommen Eisen, Beta-Carotin und Calcium.

  • Wirkt sich positiv auf die Verdauung aus
  • Senkt den Cholesterinspiegel 
  • Kurbelt die Fettverbrennung an
  • Stärkt das Immunsystem
Carob

Kokosöl

Kokosöl

Kokosöl stammt wie andere Kokosprodukte auch vom sogenannten Baum des Lebens. Immer mehr Menschen schwören auf seine positiven Auswirkungen auf Haut, Haare und die allgemeine Gesundheit. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig: Kokosöl ist gut gegen Akne, Neurodermitis und Schuppenflechte. Es enthält hochwertige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die die Zellen schützen und stoffwechselfördernd wirken.

  • Gesunde Zähne
  • Schützt vor Falten / Anti-Aging-Effekt
  • Wirkt antiviral, antiseptisch und entzündungshemmend
  • Hat eine reinigende Wirkung auf den Körper

Leinöl

Leinöl ist eines der ältesten Öle überhaupt. Es wird schon viele Jahrhunderte gewonnen und bei körperlichen Beschwerden angewendet. Besonders gesundheitsfördernd ist Leinöl aufgrund seines hohen Anteils an Omega-3-Fettsäuren, die für den menschlichen Körper von besonderer Wichtigkeit sind. Doch auch sonst werden Leinöl viele positive Eigenschaften zugesprochen.

  • Reinigt die Gefäße
  • Wirkt antioxidativ
  • Ist entzündungshemmend
  • Verbessert die Verdauung
Leinöl

Maca

Maca

Maca, das bei den peruanischen Inkas einst als wundersames Heilmittel Verwendung fand, erfreut sich auch in unseren Breitengraden immer größerer Beliebtheit. Die getrockneten Wurzeln enthalten 13 bis 16 Prozent Proteine und einen hohen Anteil an Aminosäuren und Omega-3-Fettsäuren, die den Körper bei allen wichtigen Stoffwechselvorgängen unterstützen. Zudem ist Maca besonders reich an Antioxidantien.

  • Wirkt leistungssteigernd
  • Wirkt potenzfördernd
  • Wirkt sich positiv auf die Fruchtbarkeit aus
  • Steigert den Testosteronspiegel

Sprossen

Unter Sprossen werden junge, ausgetriebene Samenkörner verstanden, die sich in einem Entwicklungsstadium zwischen Sämling und Jungpflanze befinden. Die Anzucht erfolgt in aller Regel in speziellen Gefäßen ohne Erde – alles, was die Samenkörner brauchen, ist ein wenig Wasser. Sprossen werten jede Mahlzeit auf, denn sie überzeugen mit einem hohen Nährstoffgehalt und einer guten Bioverfügbarkeit.

  • Enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente
  • Haben krankheitsvorbeugende Eigenschaften
  • Stärken das Immunsystem
  • Enthalten sekundäre Pflanzenstoffe
Sprossen

Grünkohl

Grünkohl

Grünkohl ist ein heimisches Superfood, das wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente enthält. Als Wintergemüse liefert es in der kalten Jahreszeit alle wichtigen Nährstoffe, die der menschliche Körper benötigt. In 100 Gramm frischem Grünkohl stecken je nach Sorte fast 500 Milligramm Kalium, mindestens 100 Milligramm Vitamin C und über 200 Milligramm Kalzium. Hinzu kommen Vitamin A, Folsäure, Vitamin E und Eiweiß. Auch Zink, Eisen, Phosphor und Magnesium sind enthalten.

  • Wirkt entzündungshemmend
  • Senkt die Blutfettwerte
  • Wirkt antioxidativ
  • Senkt den Cholesterinspiegel

Mandelmilch

Mandelmilch ist ein echtes Superfood: Sie ist gut für die Figur und gesund fürs Herz. Schon ein kleiner Schluck am Tag soll positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Kein Wunder, dass Mandelmilch zum wahren Lifestyleprodukt avanciert ist: 

  • Senkt den Cholesterinspiegel
  • Schützt vor Diabetes
  • Stärkt die Knochen
  • Verbessert die Darmflora
Mandelmilch

Granatapfel

Granatapfel

Nicht ohne Grund gilt der Granatapfel im Orient als Symbol der Unsterblichkeit, dem man außergewöhnliche Heilkräfte zuschreibt. Seine roten Kerne sind gut für unseren Körper und unsere Gesundheit, denn sie können den Blutzucker stabilisieren, Entzündungen hemmen und bei Verdauungsproblemen helfen. Granatapfelkerne enthalten viele Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und Mineralstoffe, die als Antioxidantien wirken.

  • Schützt den Körper vor schädlichen Einflüssen
  • Wirkt antioxidativ
  • Hemmt Entzündungen
  • Unterstützt die Verdauung

Matcha

Buddhistische Mönche griffen bereits im siebten Jahrhundert auf Matcha zurück, um sich besser auf die Meditation fokussieren zu können. Der grüne Tee enthält natürliches Koffein und ist reich an Antioxidantien, sekundären Pflanzenstoffen und Mikronährstoffen, die im menschlichen Körper als Radikalfänger fungieren. 

  • Unterstützt die Brainpower
  • Wirkt entzündungshemmend
  • Stärkt das Immunsystem
  • Schützt vor freien Radikalen
Matcha

Weizengras

Weizengras

Weizengras erfreut sich vor allem unter Models und Hollywoodstars großer Beliebtheit, denn es ist der Inbegriff einer Vitaminbombe. Mit einem Glas Weizengrassaft am Tag werden unzählige Nahrungsergänzungsmittel schlagartig überflüssig. Es muss aber auch nicht unbedingt Saft sein: Dank Kapseln, Pulver und Smoothies ist die Einnahme von Weizengras so einfach wie nie.

  • Stärkt die Abwehrkräfte
  • Senkt die Blutfettwerte
  • Lindert chronische Darmentzündungen
  • Schützt vor Blutarmut
  • Unterstützt eine gezielte Entgiftung

Kommentare: 0